Noten von: Rebikow, Vladimir Ivanovich

Rebikow studierte in Moskau bei Nikolai Klenowski und wirkte nach einem Aufenthalt in Berlin und Wien als Musiklehrer und Komponist in Moskau. Er komponierte sechs Opern, mehrere Pantomimen, zwei Orchestersuiten und kirchenmusikalische Werke sowie Musikpsychologien (musikalisch dargestellte psychologische Vorgänge) und Melomomiken (lyrische Szenen mit Musik und Mimik ohne Text). Daneben experimentierte er auch mit Grammophonen und entwickelte eine eigene - heute sehr seltene - Schallplatte, die mit sogenannten "stumpfen" Rebikow-Nadeln abgespielt wurde.


Quelle: Wikipedia (03.08.2014)